Bad

Die Zeiten, in denen das Bad nur ein Ort der Hygiene und Reinigung war, sind endgültig vorbei. Mittlerweile haben moderne Bäder einen Kultstatus erreicht und sind kleine Wellnessoasen, in denen man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit gerne aufhält. Bei der Badeinrichtung sollte das Budget schon im Vorfeld festgelegt werden, anhand einer Checkliste kann genau festgelegt werden, welche Faktoren unbedingt benötigt werden.

Badezimmer Planung

Egal, ob da Badezimmer renoviert oder im Rahmen eines Hausbaus neu gestaltet wird oder ob nur neue Möbel gekauft werden; zu Beginn steht immer eine Bedarfsanalyse Ihrer Wohnidee. In einem Badezimmer ist Hygiene das oberste Gebot, sodass die Anforderungen an Badmöbel sehr hoch sind. Im Laufe der Jahre werden sie Chemikalien, Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt, auf der anderen Seite sollen sie langfristig aussehen wie neu. Fallen sie aber Nässe zum Opfer, werden sie fleckig und die Schönheit ist vorbei. Mit einer richtigen Pflege kann die Freude an Badmöbeln allerdings deutlich verlängert werden:

  • Wasserflecken bereits nach der Entstehung abwischen, so entstehen keine Kalkflecken
  • empfindliche Oberflächen dürfen nicht mit Kalkreiniger behandelt werden
  • Aggressive Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Haarfärbemittel, müssen sofort mit viel Wasser abgewischt werden

Schon beim Kauf sollten auf eine hohe Qualität geachtet werden. Bei qualitativ hochwertigen Möbeln können beispielsweise die Sockel der Möbel abgenommen werden, wodurch die Reinigung erleichtert wird. Eingebaute Spiegel können schnell und einfach ausgetauscht werden. Der Spiegel sollte nicht direkt bis zur Auflage reichen, Glastüren und Spiegel sind abgerundet und schützen so vor Verletzungen. Gut verarbeitete Möbel sind belastbar, langlebig und haben keine gesundheitsschädigen Stoffen.

Badmöbel aus Holz

Im Großen und Ganzen hat sich bei den Badmöbeln das Naturmaterial Holz durchgesetzt, da dieses leicht zu verarbeiten und vergleichsweise günstig ist. Alternative sind Möbel aus Keramik, Beton, Kunststoff, Marmor oder diversen Natursteinen. Diese Materialien bleiben von Schmutzwasser unbeeindruckt, Holz dagegen kann Wasser aufnehmen. Damit sie nicht aufquellen, werden sie wasserbeständigen Lasuren versehen. Beim Kauf von Badmöbeln sollten Verbraucher nur Produkte kaufen, die zu 100 Prozent wasserfest sind.

Wohnliches Badezimmer

Große und klobige Möbel lassen ein Bad schnell beengt und klein aussehen. Ein ausgewähltes, zierliches Design macht das Bad wohnlich und optisch luftig. Besonders beliebt sind freistehende Badewannen, die allerdings genügend Platz benötigen. Eine freistehende Badewanne benötigt rundum einen Mindestabstand von 55 cm. Bei einer Beckengröße von zum Beispiel 1.70 Meter auf 80 cm ergibt das eine Fläche von etwa 5,3 m². WC und Waschbecken können schon auf 3 m² installiert werden. Wird die Badewanne mit der Stirnseite an ein Wand positioniert, spart man rund einen Quadratmeter, das bedeutet, die Größe des Badezimmers muss nur ca. 7,3 m² betragen.

Kleine Badezimmer

In einem kleinen Bad ist Stauraum Mangelware, hier schafft eine Installationswand Abhilfe. Diese vergrößert die nutzbare Wandfläche, sodass zusätzlicher Platz für einen Wandspiegel, Ablageflächen und Einbauschränke geschaffen wird. Ein kleines Bad wirkt größer wenn:

  • die Fugen so schmal wie möglich gehalten werden
  • der gleiche Belag für Wände, Boden und Wannenverkleidung verwendet wird
  • die Badewanne unter Dachschräge positioniert wird
  • warme und helle Farben verwendet werden
  • Spiegel sind nicht nur schön, sie vergrößern auch

Ob Familienbad oder Gäste-WC, kleine Waschbecken sind nicht nur ein wunderschöner Blickfang, oft haben sie sogar eine kleine Ablagefläche und sind noch kompakter, wenn die Armaturen direkt an der Wand installiert werden. Auf diese Weise wird Platz für andere schöne Dinge geschaffen.

Ebenerdige Duschen

Eine ebenerdige Dusche erleichtert das Ein- und Ausstieg und ist alters- und behindertengerecht. Außerdem ist diese Art von Dusche weniger anfällig für Schimmel und leicht zu reinigen. Transparente Duschabtrennungen und ein durchsichtiger Duschbereich lassen das Badezimmer großzügiger erscheinen. Die Rohre und der Wasserabfluss liegen bei einer ebenerdigen Dusche im Boden, das bedeutet, beim Umbau muss der Fußboden aufgeschlagen werden.

Produkte Bad & Wellness

Produkte wie Möbel und Deko beim regionalen Fachhandel günstig kaufen
WC-Papierhalter System 100…
HEWI Heinrich Wilke GmbH
Preis auf Anfrage°
WC-Bürstengarnitur System…
HEWI Heinrich Wilke GmbH
Preis auf Anfrage°
Seifendispenser mit Kristallglas…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Glashalter mit Kristallglas…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Waschtisch Freistehend aus…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Waschtisch Freistehend aus…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Waschtisch Schale Oval aus…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Waschtisch aus Keramik in Weiss…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Waschtisch rund aus Keramik…
LAUFEN Bathrooms AG
Preis auf Anfrage°
Händetrockner - Dyson Airblade…
Dyson GmbH
749,00 € (UVP)*
Händetrockner - Dyson Airblade…
Dyson GmbH
1.399,00 € (UVP)*